Besenreiser sind feine, rötliche bis bläuliche Blutgefäße, die unter der Haut deutlich sichtbar sind. Häufig kommen sie an den Beinen vor. Dort breiten sie sich netzartig aus. Die Besenreiser gehen häufig auf eine harmlose Venenerweiterung zurück, die durch Veranlagung bedingt ist. Ihr Auftreten kann allerdings auch auf eine bestehende Venenerkrankung hinweisen. Eine Abklärung der Ursache ist im Rahmen der Venensprechstunde in unserer Hamburger Praxis jederzeit möglich - ebenso wie Besenreiser entfernen.

Behandlung von Besenreisern

Die deutlich erkennbaren Äderchen werden meist als unschön empfunden. Besenreiser entfernen zu lassen ist daher ein häufiger Wunsch. Hierfür kann das Verfahren der Sklerosierung angewendet werden (vom griechischen skleros = "trocken, hart"). Die Besenreiser entfernen wir dann, indem wir ein Verödungsmittel in die betroffene Vene spritzen. In der Folge verklebt das Gefäß und schließt sich. Da es von nun an kein Blut mehr transportiert, verliert es seine auffällige Färbung. Die Selbstheilungskräfte des Körpers bauen die Venenreste anschließend selbsttätig ab. Zur Versorgung der Körperregion nutzt das Gefäßsystem andere Venen. Besenreiser entfernen verläuft in der Regel unkompliziert.

Die Laserbehandlung

Kleinere, rötliche Besenreiser entfernen wir in unserer Hamburger Praxis auch mit dem Laser. Bei der Laserbehandlung nimmt der rote Blutfarbstoff das Laserlicht auf und wandelt es in Wärme um. Unter dem Wärmeeinfluss verschließt sich in der Regel die Vene, sie kann kein Blut mehr transportieren. Schließlich verschwindet auch der Besenreiser. Das neutralisierte Gefäß wird anschließend vom Immunsystem abgebaut. Per Laser Besenreiser entfernen ist schmerzarm und schonend für das umliegende Gewebe.

Ihr persönlicher Termin

Unsere Praxis ist in den Elbvororten von Hamburg gelegen. Sie verfügt über modernste medizinische Einrichtungen, mit denen wir Ihre Besenreiser entfernen können.

Vereinbaren Sie einfach ONLINE Ihren persönlichen Termin.