Die dauerhafte Haarentfernung in unserer Praxis erfolgt mit Hilfe eines innovativen Lasergeräts, das die Haarwurzeln auf Dauer verödet. Nach mehreren Behandlungen bleiben die ausgewählten Hautregionen für lange Zeit haarfrei. Regelmäßiges Rasieren, Epilieren, Waxing oder andere Methoden gehören der Vergangenheit an.

Das Verfahren

Bei der dauerhaften Haarentfernung treffen Laserimpulse auf die ausgewählte Hautregion. Ohne die Haut an sich zu verletzen, wird das Laserlicht von den Haarwurzeln absorbiert und dort in Wärme umgewandelt. So wird allein durch die unterschiedliche Farbe der Haarwurzel nur diese selektiv verödet. 

Für die dauerhafte Haarentfernung sind meist mehrere Behandlungen notwendig. Die genaue Zahl der notwendigen Sitzungen hängt vom individuellen Haut- und Haartyp sowie von der Größe der Behandlungsregion ab.

Mögliche Behandlungsregionen

Die dauerhafte Haarentfernung eignet sich für zahlreiche Körperbereiche – zum Beispiel:

  • Oberlippenbereich bei Frauen
  • Achseln
  • Rücken
  • Beine
  • Arme
  • Intimzone
Für welche Hauttypen ist das Verfahren geeignet?

Das Laserverfahren der dauerhaften Haarentfernung lässt sich am besten anwenden, wenn bei der Patientin oder dem Patienten hellere Haut und dunklere Haare zusammenkommen. Hier sind genügend Pigmente vorhanden, welche die Laserimpulse aufnehmen und die Verödung der Haarwurzeln auslösen können. Bei sehr heller Haut, sehr blonden oder grauen Haaren hingegen wirkt die Haarentfernung per Laser nur eingeschränkt. Eine genaue Analyse Ihres Hauttyps gibt Aufschluss darüber, ob eine dauerhafte Haarentfernung in Ihrem Fall möglich ist.

Buchen Sie hier  ONLINE  Ihren persönlichen Beratungstermin.