Altersflecken sind bräunliche Pigmentansammlungen auf der Haut. Hervorgerufen werden sie durch die UV-Strahlung des Sonnenlichts. Daher treten sie meist an Stellen auf, die der Sonne besonders ausgesetzt sind: an Händen und Unterarmen sowie im Gesicht und auf dem Dekolletee. Altersflecken sind den Sommersprossen verwandt und völlig harmlos. Allerdings werden sie sehr häufig als Störung des Hautbilds empfunden. Vermehrt erscheinen sie ab dem vierten Lebensjahrzehnt – daher ihr Name. Mit dem Laser können Altersflecken schonend beseitigt werden. Die Behandlung hinterlässt in der Regel keine Narben.

Altersflecken-Behandlung in Kürze
  • Schonende Entfernung per Laserbehandlung
  • In der Regel keine Narbenbildung
  • Verstärkter UV-Schutz im Freien beugt der Entstehung neuer Altersflecken vor – zum Beispiel hilft eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor
Das Verfahren

Altersflecken erscheinen auf der Haut, wenn die entsprechenden Pigmente durch den Körper nicht mehr abgebaut werden können. Bei der Laserbehandlung zur Auflösung der Altersflecken werden die betroffenen Stellen mit Lichtimpulsen behandelt. Sie durchdringen die Haut, ohne sie zu verletzen. Treffen die Lichtimpulse auf die Farbpigmente, aus denen die Altersflecken bestehen, wird das Laserlicht in Wärme umgewandelt. Dadurch werden die Pigmente zerstört. Ihre Überreste werden vom körpereigenen Immunsystem abtransportiert.

In manchen Fällen können mehrere Behandlungen erforderlich sein, um die Altersflecken vollständig zu beseitigen. 

Vereinbaren Sie hier  ONLINE  Ihren persönlichen Beratungstermin.