Jedes Jahr erkranken Hunderttausende an einer bösartigen Hautwucherung. Die Zahl der Neuerkrankungen hat sich im Laufe des letzten Jahrzehnts verdoppelt. Das Tückische am Hautkrebs: Er wächst schnell, verursacht im frühen Stadium aber keine Beschwerden.
Wird Hautkrebs rechtzeitig entdeckt, bestehen gute Heilungschancen. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind daher besonders wichtig. Die Hautkrebsvorsorge sollte jedes Jahr, spätestens jedoch alle zwei Jahre in Anspruch genommen werden.

Bedeutung der Hautkrebsvorsorge
  • Besondere Risikofaktoren können identifiziert werden
  • Bei regelmäßiger Untersuchung lassen sich Hautveränderungen rechtzeitig feststellen
  • Frühe Erkennung eines Hautkrebses kann die Heilungschancen deutlich erhöhen
Hautkrebsrisiko

Das UV-Licht von Sonne und Solarium ist die bedeutendste Ursache für die Entstehung von Hautkrebs. Je heller der Hauttyp, desto empfindlicher die Haut – und desto größer auch das Risiko für die Entstehung von Hautkrebs. Menschen mit heller Haut sollten sich daher besonders gegen die Sonne schützen und sich regelmäßig untersuchen lassen.

Wenn Ihre Haut viele Muttermale oder Leberflecken aufweist, ist die Hautkrebsvorsorge ebenfalls besonders wichtig. Diese Hautveränderungen bilden in vielen Fällen den Ausgangspunkt für Hautkrebs. Ändern Muttermale oder Leberflecken ihre Farbe oder Form, sollten Sie unbedingt den Hautarzt aufsuchen.

Die Neigung zur Entwicklung von Hautkrebs ist in manchen Familien besonders ausgeprägt. Eine solche erbliche Vorbelastung ist ein weiterer Grund für den regelmäßigen Besuch beim Hautarzt. Das Gleiche gilt, wenn Ihr Immunsystem durch bestimmte Erkrankungen dauerhaft geschwächt sein sollte.

Das Hautkrebsscreening

Ihre gesamte Hautoberfläche wird umfassend nach krebsverdächtigen Veränderungen abgesucht. Einbezogen werden auch Bereiche wie die Kopfhaut unter den Haaren, der Rücken oder die Fußsohlen, wo Ihnen selbst eine Hautveränderung kaum auffällt. Als Hilfsmittel für die Untersuchung dient ein Auflichtmikroskop. Es erlaubt, auch tiefere Hautschichten mikroskopisch zu betrachten.

Die digitale Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchung

Bei Prager & Partner haben Sie zudem die Möglichkeit, verdächtige Stellen mit einer Spezialkamera der Firma FOTOFINDER aufzunehmen und digital speichern zu lassen. Zum einen können Muttermale vergrößert und auf einem Monitor eingehender analysiert werden, zum anderen stehen die aufgenommenen Fotos auch für zukünftige Untersuchungen wieder zur Verfügung. So können Veränderungen besser aufgezeigt und sicherer befundet werden. 


Vereinbaren Sie hier Ihren persönlichen Termin für die jährliche Hautkrebs-Vorsorge.